BVK-Compliance – Neues Berufsbild

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat seinen Mitgliedsunternehmen empfohlen, mit Wirkung vom 01.07.2013 nur noch mit Versicherungsvermittlern zusammenzuarbeiten, die ihren Beruf auf Basis eines Verhaltenskodex (Compliance) ausüben. Der BVK hat für seine Mitglieder einen eigenen Verhaltenskodex (neudeutsch: Code of Conduct) entwickelt. Der BVK-Verhaltens-Kodex beschreibt die Anforderungen an ein BVK-Mitglied für die künftige Berufsausübung als professionell agierender Versicherungsvermittler. Er legt die Leitlinien und Anforderungen für eine ordentliche und gesetzeskonforme Berufsausübung unter Berücksichtigung der Tugenden eines Ehrbaren Kaufmanns fest.

Damit wird insbesondere gegenüber der Öffentlichkeit deutlich,  wie sich der BVK das neue Berufsbild des künftigen Versicherungsvermittlers vorstellt. Um sich beim Wettbewerb im Markt der Versicherungsvermittlung erfolgreich zu behaupten, geht die künftige Berufsbilddefinition von drei strategischen Erfolgsfaktoren aus: Qualifikation durch eine sehr gute Aus- und insbesondere nachhaltige Weiterbildung, Unternehmertum für ein selbstbewusstes kaufmänisches Auftreten und Ehrbares Handeln (nachhaltiges Wirtschaften) nach den Tugenden eines Ehrbaren Kaufmanns. Damit werden sowohl Vermittler in der Exklusivität als auch Makler und Mehrfachagenten als unternehmerisch agierende Vermittler hervorragende Zukunftschancen haben.

Die BVK-Compliance-Tugenden finden Sie hier