Wo benötigen Sie Rauchmelder?

rauchmelderRauchmelder montieren Sie am besten dort, wo Ihnen die größte Gefahr durch Rauch droht:

Sinnvoll ist die Anbringung von Rauchmeldern in Fluren und Schlafzimmern. Selbst im Keller und auf dem  Dachboden halten wir Rauchmelder für wirksam, da hier häufig Brände entstehen. Die Montage ist zwar einfach gemacht, trotzdem empfehlen wir diese Arbeiten von einem Fachmann ausführen zu lassen.

In Häusern mit mehreren Stockwerken sollte mindstens ein Rauchmelder pro Etage installiert werden.

Gefahrenquellen:

Ein Brand kann in vielen Bereichen entstehen. Eine umgestürzte Kerze auf dem Tisch, ein defektes Bügeleisen oder eine glimmende Zigarette – ein Hausbrand kann oftmals eine kleine Ursachen haben.

Auch die starke Rauchentwicklung im Brandfall ist für den Menschen sehr gefährlich. Denn durch Brände werden sogenannte Rauchgase wie Kohlenmonoxid freigesetzt. Diese Gase können innerhalb kürzester Zeit zur Bewusstlosigkeit und zum Tod führen.

Vorsorgemaßnahmen/Gefahren minimieren:

Ein gutes Warnsystem gegen Brand und Rauch ist der Rauchmelder, weil dieser auf eine starke Rauchentwicklung  mit einem lauten Alarmton reagiert. So können Sie sich und Mitbewohner in Sicherheit bringen und anschließend die Feuerwehr (Notruf 112) rufen.

Gute und preiswerte Rauchmelder finden Sie in jedem Baumarkt. Prüfen Sie die Funktionsfähigkeit regelmäßig, besonders bei batteriegetriebenen Systemen.