Schutz und Vorsorge gegen Brandgefahren

Sowohl im Privatbereich, aber auch und vor allem im gewerblichen Bereich könnten oftmals Feuerschäden vermieden werden, wenn wesentliche Merkmale des Brandschutzes beachtet werden. Viele dieser Merkmale sind oftmals gar nicht bekannt. Wir wollen Ihnen gerne wichtige Erkenntnisse des Brandschutzes aufzeigen und näher bringen.

Blitzschlag und Überspannungsschäden
Den  Blitzschlag  als  Naturphänomen  können wir alle nicht verhindern. Sehr wohl können Sie mit entsprechenden Maßnahmen verhindern, dass auf Grund eines Blitzeinschlags oder einer Blitzschlagüberspannung Schäden an Ihrem Gebäude oder Ihren Maschinen entstehen.

Nicht nur der direkte Blitzeinschlag, sondern auch die Überspannung nach einem Blitzeinschlag kann erhebliche Schäden nach sich ziehen. Wenn in Ihrem Betrieb empfindliche elektronische Maschinen und Gerätschaften vorhanden sind, sollten Sie entsprechende Vorsorgemaßnahmen treffen. Mit Hilfe von gut angebrachten Erdungs- und Ableitungsanlagen kann der unmittelbare Blitzeinschlag verhindert werden. Auch die eigenen privaten 4 Wänden können geschützt werden. Blitzschutzanlagen können auch hier wirksam helfen. Technische Geräte können beispielsweise mittels Überspannungsableiter geschützt werden.

Lassen Sie sich von Ihrem Elektrofachbetrieb (VDE-Verband !) eingehend beraten. weiterlesen

 

Maßnahmen vor einem Sturmtief

Wenn der Sturm mit Urgewalt ums Haus tobt, bleibt einem nur eines übrig – zuzusehen.
Es lassen sich aber auch hier Vorsorgemaßnahmen treffen, um Schäden und den damit verbundenen Aufwand möglichst gering zu halten.

Kündigt der Wetterbericht einen Sturm an, so lassen sich kurzfristig noch Maßnahmen ergreifen:

  • Mülltonnen sicher verstauen, vielleicht in die Garage stellen.
  • Müllcontainer mit Rollen feststellen und an eine windgeschützte Stelle bringen.
  • Lose Teile wie Terrassen-/Gartenmöbel oder kleine Blumentöpfe in Sicherheit bringen.
  • Blumenkästen an Balkonbrüstungen sind meist nur lose eingehängt.
  • Leichte Plastikkästen können bei Sturm aus der Verankerung gehoben und zu mächtigen Wurfgeschossen werden. Also besser abnehmen.
  • An Gartenzelten sollten die Planen abgenommen werden, damit sich der Wind nicht darin fangen kann. Abdeckplanen straff befestigen.
  • Markisen sollten Sie unbedingt einfahren.

„Ist trotz der Vorsichtsmaßnahmen ein Schaden eingetreten, sollte so schnell wie möglich die Versicherung informiert werden“ rät unsere Schadenabteilung, „denn ab Windstärke 8 kommt sie für Sturmschäden auf.“  weiterlesen